•  
  •  
.

Cinque Terre . . .

. . .   traumhafte, 20 km lange Küste von Levanto bis Portovenere an der Riviera Levante bei La Spezia.
. . .   wandern zwischen 0 und 700 m Höhe, unter sich das glitzernde Meer, inmitten von Reben, Pinien und Agaven, umgeben von schweren Blütendüften.
. . .   baden  im klaren Wasser malerischer Felsbuchten oder am belebten Sandstrand Monterossos.
. . .   hier gibt es keine abgesperrten Privatstrände; wo man ans Wasser kommt, kann man auch baden oder picknicken
. . .   und immer wieder schauen, geniessen, sei es in abgeschiedener Landschaft oder auf der Veranda einer Osteria an einem kleinen Fischerhafen.

Keine  Küstenstrasse  stört  das  Naturerlebnis,  selbst die Bahnlinie Genua - Rom verläuft respektvoll in Tunnels. Und doch ist es eine von Menschen geprägte und bewohnte Gegend. Zwischen absoluter Ruhe und fröhlichem Gedränge belebter Dorfgassen liegen oft nur Minuten.                       

Hier lässt man das Auto am besten zu Hause. Die raren öffentlichen Parkplätze liegen weit oberhalb der Dörfer, wo hingegen die zahlreichen Züge mitten drin halten.

Die Wandersaison ist lang. Sie beginnt schon im April und endet im November, aber im Juli/August kann es heiss werden. Nordlichter baden ab Mai bis Oktober problemlos.